Autor: Beate Schmitz  --- Aus Excel Standard - Gruppe: Häufige Fragen

Pivottabelle - Berechnetes Feld

Autor: Beate Schmitz - Erstellt: 2010-06-01      - Letzte Revision: ?
Pivottabelle - Berechnetes Feld


Sie haben eine Pivottabelle erstellt und möchten Datenfelder per Formel auswerten. Berechnete Felder haben den Vorteil, dass sie sich anpassen, wenn der Aufbau der Pivottabelle verändert wird, da die Formeln sich auf die Feldnamen beziehen. Dies wäre nicht der Fall, wenn Sie die Formelberechnung rechts der Pivottabelle durch normale Zellbezüge herbeiführen würden, da diese Spalte nicht als Feld in die Pivottabelle integriert würde. Dazu stellt Excel den Menüpunkt Berechnetes Feld... zur Verfügung. Berechnete Felder werden im Fenster Feldliste angezeigt. Um ein Berechnetes Feld... einzufügen:
  • Sorgen Sie dafür, dass die Symbolleiste PivotTable eingeblendet ist
  • Markieren Sie eine Zelle der Pivottabelle
  • Gehen Sie in der Symbolleiste PivotTable über den Menüpunkt PivotTable > Formeln > Berechnetes Feld…
  • Das Dialogfenster Berechnetes Feld einfügen öffnet sich
  • Im Feld Name geben Sie Ihrer Formel einen sprechenden Namen (ohne Leerstellen)
  • Im Feld Formel geben Sie die gewünschte Formel ein, dabei können Sie einfache Excelfunktionen (diese Funktionalität ist in Excel leider nur sehr rudimentär ausgestattet), Klammern, Feldnamen sowie Operatoren nutzen
  • Die in der Formel zu berücksichtigenden Felder können Sie im Auswahlfenster durch Doppelklick in die Formel holen
  • Nach Fertigstellung Ihrer Formel verlassen Sie das Dialogfenster über die Schaltfläche OK
  • Am rechten Rand der Pivottabelle wird nun automatisch die Spalte mit der gewünschten Berechnung in den Datenbereich eingefügt
  • Die Position dieser Spalte können Sie über den PivotTable-Assistenten durch Verschieben ändern oder gar ausblenden
  • Wenn Sie die Überschrift der Spalte mit den berechneten Feldern ändern wollen, dann klicken Sie mit der rechten Maustaste auf diese Überschriftszelle und rufen über das Kontextmenü das Dialogfenster Feldeigenschaften… auf, dort können Sie den Namen ändern. An dieser Stelle darf der Name auch Leerzeichen enthalten

Um ein Berechnetes Feld... zu löschen:
  • Sorgen Sie dafür, dass die Symbolleiste PivotTable eingeblendet ist
  • Markieren Sie eine Zelle der Pivottabelle
  • Gehen Sie in der Symbolleiste PivotTable über den Menüpunkt PivotTable > Formeln > Berechnetes Feld…
  • Das Dialogfenster Berechnetes Feld einfügen öffnet sich
  • Im Feld Name wählen Sie im Dropdown das zu löschende Feld aus
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche löschen

Um ein Berechnetes Feld... auszublenden, d.h. nicht dauerhaft zu löschen:
  • Können Sie dieses Feld entweder im PivotTable-Assistenten aus dem Datenfeld herausziehen oder
  • Sie klicken im Feld Daten auf den Dropdownpfeil und deaktivieren das entsprechende Kontrollkästchen
  • In beiden Fällen bleibt das Feld in der Feldliste verfügbar und kann über den PivotTable-Assistenten wieder ins Datenfeld gezogen werden

Achtung bei gleichzeitigem Einsatz der Gesamtsumme:
In einer PivotTable kann Microsoft Excel eine falsche Gesamtsumme für ein berechnetes Feld berechnen. Siehe: Berechnetes Feld gibt falsche Gesamtsumme in Excel zurück

Beispiel 1:

Die Ausgangstabelle sehen Sie in den Spalten A:E, die Pivottabelle in den Spalten G:L. Dabei ist in der Spalte L das berechnete Feld1, das ich in Mittelwert Jan:Apr umbenannt habe. Also, das berechnete Feld soll den Mittelwert pro Namen aus Spalte G über die vier Monate ausgeben.
 ABCDEFGHIJKL
1NameJanFebMrzApr  Daten    
2Name651491254 NameSumme von JanSumme von FebSumme von MrzSumme von AprMittelwert Jan:Apr
3Name154509484 Name1150157226152171,25
4Name3410834 Name108086441055,00
5Name1080864410 Name2137147327998,75
6Name719361481 Name310315025687149,00
7Name360569554 Name47935877168,00
8Name242631648 Name6217217182198203,50
9Name792402638 Name7285106168251202,50
10Name479358771 Name8614644331,75
11Name77775561       
12Name295841631       
13Name797237371       
14Name139625862       
15Name15745746       
16Name86146443       
17Name67243149       
18Name690758212       
19Name669695783       
20Name339847829       


Für dieses Beispiel könnte man alternativ als Formel für das berechnete Feld eingeben:
  • =Mittelwert(Jan;Feb;Mrz;Apr) oder
  • =(Jan+Feb+Mrz+Apr)/4

Beispiel 2 (WENN):

Die Ausgangstabelle sehen Sie in den Spalten A:B, die Pivottabelle in den Spalten D:F. Dabei ist in der Spalte F das berechnete Feld1, das ich in Summe von Bonus umbenannt habe. Also, das berechnete Feld soll den Bonus für Januar pro Name aus Spalte D ausgeben, unter 100 Umsatz soll der Bonus 0 sein, unter 200 Umsatz soll der Bonus 20 sein und ab 200 Umsatz soll er 50 sein.
 ABCDEF
1NameJan  Daten 
2Name651 NameSumme von JanSumme von Bonus
3Name154 Name115020
4Name34 Name10800
5Name1080 Name213720
6Name719 Name310320
7Name360 Name4790
8Name242 Name621750
9Name792 Name728550
10Name479 Name860
11Name777    
12Name295    
13Name797    
14Name139    
15Name157    
16Name86    
17Name67    
18Name690    
19Name669    
20Name339    


Für dieses Beispiel kann man diese WENN-Formel einsetzen:
  • =WENN(Jan<100;0;WENN(Jan<200;20;50))

Fragen stellen im Online-Excel Forum

Neu in Online-Excel: Online-Excel Newsletter

Weitere Artikel der Gruppe: Häufige Fragen Aus Excel Standard
Nach oben