Autor: Peter Haserodt  --- Aus Excel Standard - Gruppe: Häufige Fragen

Mehrwertsteuer und Runden

Autor: Peter Haserodt - Erstellt: ?      - Letzte Revision: ?
Mehrwertsteuer und Runden

Die MWST aus einem Nettobetrag erhält man, indem man den Nettobetrag durch hundert teilt und mit dem MWST-Faktor multipliziert.

Hat man z.B. den Nettobetrag von 200 EUR und den MWST Satz 19 so ist dies ganz einfach 200 /100 * 19 (viele lösen dies mit einer Multiplikation mit 19%, ich bin da kein Freund von) .

Eine kleine Nickligkeit gibt es aber dabei:
Es gibt Beträge, die z.B. durch 19 geteilt eine sehr unangenehme Eigenschaft haben, nämlich dass das Ergebnis mehr als 2 Nachkommastellen hat.

Hier entstehen oft Fehler bei Aufsummierungen, da Excel oft nur 2 Nachkommastellen anzeigt (wenn die Zelle z.B. als Währung formatiert ist) aber tatsächlich mit den "richtigen" Werten rechnet.
Ein Beispiel:

Netto Betrag 20,11.
Nach unserer Methode : 20,11/100*19 ergäbe das 3,8209.
Haben wir aber auf Währung gestellt, wird uns nur 3,82 angezeigt. Excel rechnet aber im folgenden trotzdem weiter mit dem tatsächlichen Wert. Dies kann ganz schnell dazu führen, dass wir einen Cent zuviel haben.

Die Lösung heißt hier Runden:

Excel bietet dafür eine Funktion an, die sinnvollerweise Runden heißt.
Vereinfacht dargestellt: Runden(Was;AufWievieleStellen)

Diese Funktion ist in den nachfolgenden Beispielen eingesetzt .
(Mehr zum Runden unter: Runden - Auf-Ab und vieles mehr)



Zuerst MWST-Betrag aus einem Nettobetrag: (Kleiner Hinweis: Das immer wieder einsetzen von 19 anstelle einer Konstanten ist nicht gerade meisterlich, aber wir wollen ja nur die Formel haben)

 BCDE
2Mehrwertsteuer aus einem Nettobetrag
3    
4NettoMWSTMWST BetragBrutto
52104,9819399,952504,93

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
D5=RUNDEN(B5*C5/100;2)
E5=B5+D5


Und nun Beispiel Mehrwertsteuer und Nettobetrag aus einem Bruttobetrag:

Hier ist die Berechnung halt irgendwie das Gegenteil von dem was man oben macht - oder so.
Den Nettobetrag erhalte ich, indem ich den Bruttobetrag - durch 1,19 teile (Bei einem MWST Faktor von 19. In früheren Zeiten wäre es 1,16 gewesen).
Den Ausdruck 1,19 erhalte ich, indem ich 1 + 19/100 berechne, (19 ist in unserem Fall die Zelle C5)
Somit rechne ich also B5 - unseren Bruttobetrag - durch 1,19.
Und damit es hier keine Probleme mit den Nachkommastellen gibt, runde ich diesen Betrag auf 2 Nachkommastellen.

 ABCDEF
1      
2 Mehrwertsteuer aus einemBruttobetrag 
3      
4 BruttoMWSTNettoMWST Betrag 
5 2504,93192104,98399,95 
6      

Formeln der Tabelle
ZelleFormel
D5=RUNDEN(B5/(1+C5/100);2)
E5=B5-D5

Nachwort:

Es gibt sicherlich unzählige Möglichkeiten, die MWST zu berechnen und bestimmt auch elegantere.
Aber mein Anliegen war es hier, eine Möglichkeit aufzuzeigen und vor allem die Funktion Runden mit einzubinden.
 Ihre Meinung zu Online Excel Geben Sie uns ein Feedback
Fragen stellen im Online-Excel Forum

Neu in Online-Excel: Online-Excel Newsletter

Weitere Artikel der Gruppe: Häufige Fragen Aus Excel Standard
Nach oben