Autor: Beate Schmitz  --- Aus Excel Standard - Gruppe: Spezielle Menübefehle

Seite einrichten - Einstellungen zum Drucken

Autor: Beate Schmitz - Erstellt: 2006-04      - Letzte Revision: ?
Druckeinstellungen: Seite einrichten

Um Ihre Tabellenblätter nach Wunsch auszudrucken, gibt es unter Menü > Datei > Seite einrichten... die Möglichkeit, die gewünschten Einstellungen vorzunehmen.
Dieses Dialogfenster verfügt über 4 Registerblätter, deren Einstellmöglichkeiten ich Ihnen hier vorstelle: Die festgesetzten Einstellungen gelten immer nur für das jeweilige Tabellenblatt. So können die Blätter in einer Datei ganz verschiedene Seiteneinrichtungen haben, was ja vorteilhaft ist, da der Tabellenaufbau ja auch sehr unterschiedlich sein kann.

Hat man dort die nötigen Einstellungen getroffen, reicht ein Klick auf das Druckersymbol in der Symbolleiste Standard; ohne weitere Rückfragen druckt Excel dann aus.

Folgende Schaltflächen wiederholen sich auf jedem Registerblatt, deshalb diese vorab:
 
Schaltflächen auf allen Registerblättern identisch:
Drucken…Drucker auswählendies können Sie über Dropdown machen. Angeboten werden alle auf dem Rechner installierten Drucker.
Ausgabe in Datei umleitensinnvoll, wenn Sie später von einem anderen PC aus ausdrucken möchten, auf dem die Datei nicht ist.
Dafür müssen Sie aber den Drucker des anderen PC's auf Ihrem System installiert haben und ihn vorher auch auswählen.
Druckbereichals Druckbereich können Sie Alles oder bestimmte Seiten wählen
Exemplareals Standard wird hier 1 vorgegeben. Diese Zahl können Sie nach Wunsch erhöhen, um den Druckauftrag nicht mehrfach erteilen zu müssen. Ebenfalls können Sie hier anhaken, ob sortiert gedruckt werden soll (bei mehreren Seiten)
Druckenhier haben Sie die Auswahl zwischen: Markierung - gesamte Arbeitsmappe - ausgewählte Blätter;
Standardmäßig geht Excel von ausgewählte Blätter aus, was sich, insofern Sie Blätter nicht gruppiert haben, auf das aktive Blatt bezieht
Schaltfläche Vorschauzeigt Ihnen die Seitenansicht an und Sie können vor Ausdruck nochmal korrigierend die Seiteneinrichtung ändern, wenn Ihnen das Ergebnis nicht zusagt. Nutzen Sie dies, um Papier zu sparen!
Schaltfläche OKstartet den Ausdruck mit den gewählten Einstellungen und schließt gleichzeitig den Dialog
Schaltfläche Abbrechenbricht den Ausdruck ab und schließt gleichzeitig den Dialog
Seitenansicht zeigt Ihnen die Seitenansicht an und Sie können vor Ausdruck nochmal korrigierend die Seiteneinrichtung ändern, wenn Ihnen das Ergebnis nicht zusagt. Nutzen Sie dies, um Papier zu sparen!
Optionen… hierüber gelangen Sie zu den Einstellungen des ausgewählten Druckers. An dieser Stelle können Sie auch Papierformate benutzerdefiniert festlegen
OK damit halten Sie die gemachten Einstellungen fest und verlassen den Dialog. Endgültig wirkt sich das natürlich erst durch Speichern der Datei aus
Abbrechen dadurch erhalten Sie die bisherigen Einstellungen - getätigte Änderungen wirken sich nicht aus - das Dialogfenster wird geschlossen
 

Auch aus der Seitenansicht heraus können Sie das Dialogfenster Seite einrichten erreichen, indem Sie auf die Schaltfläche Layout klicken. Aber: Aus diesem Umfeld heraus sind im Register Tabelle nicht alle Einstellungen ansprechbar.

Zum Blattanfang

Register: Papierformat

 
Einstellungen Papierformat
OrientierungHoch-/
Querformat
wählen Sie durch Klick auf das Optionsfeld aus, ob die Tabelle im Hoch- oder Querformat gedruckt werden soll
SkalierungVerkleinern/
Vergrößern
wenn Sie dieses Optionsfeld anklicken, können Sie einen Prozentwert eingeben, der vorgibt, ob der Ausdruck proportional anders ausfallen soll als die Bildschirmansicht
Anpassendurch Anklicken dieses Optionsfeld können Sie erzwingen, auf wieviel Seiten breit bzw. hoch gedruckt werden soll. Bleiben Sie hier in realistischen Bereichen, sonst wird der Ausdruck unleserlich. Da jeder Drucker eigene Seitenrandeinstellungen mitbringt, ist das aber z.B. eine günstige Stelle um kleinere Toleranzen auszugleichen, wenn die Tabelle auf verschiedenen Druckern ausgegeben werden soll
Papierformat dies ist über den Dropdownpfeil auszuwählen. Sie können auch benutzerdefinierte Druckformate auswählen. Anlegen müssen Sie diese aber nicht hier, sondern unter den Druckeinstellungen Ihres Druckers
Druckqualität auch diese können Sie über Dropdown auswählen. Zur Verfügung stehen: Hoch - Mittel - Niedrig - Entwurf. Es ist eine Frage der Druckkosten, dass Sie hier jeweils das Nötige auswählen
Erste Seitenzahl standardmässig gibt Excel hier Automatisch vor. Somit beginnt es mit Seite 1. Indem Sie hier eine andere Zahl eingeben, erhält die Seite 1 diese Seitenzahl und die Folgeseiten werden entsprechend hochgezählt. Wichtig: Excel druckt Seitenzahlen nur dann aus, wenn Sie Seitenzahlen in der Kopf- oder Fußzeile integrieren
 


Zum Blattanfang

Register: Seitenränder

 
Einstellungen Seitenränder
Oben, Unten, Links, Rechts hier geben Sie die gewünschten Seitenränder für Ihre Tabelle jeweils in cm an. Beachten Sie, dass jeder Drucker bestimmte (aber verschiedene) Minimalränder mitbringt. Hier 0 vorzugeben, ist also wirkungslos. Siehe nachstehenden Tipp zur Ermittlung der Minimalränder
Kopfzeile, Fußzeile hier geben Sie den gewünschten Abstand in cm zu den Blattober- und Unterkanten ein. Dieser Wert muss kleiner sein als die Tabellenränder, weil ansonsten bei vollem Blatt die Kopf- und Fußzeilen in den Tabellenbereich gedruckt würden. Die linken und rechten Seitenränder der Kopf- und Fußzeilen sind fest in Excel verankert und nicht änderbar.
Auf der Seite zentrierenHorizontal/
Vertikal
standardmäßig ist hier nichts angehakt und der Ausdruck erfolgt ausgerichtet an der Oberkante und linken Seitenkante. Durch anhaken der Kontrollkästchen legen Sie fest, ob die Tabelle horizontal und/oder vertikal zentriert ausgedruckt werden soll
 

Tipp: Wie findet man die minimalen Seitenränder seines Drucker heraus?

Öffnen Sie ein neues Word-Dokument und schreiben etwas hinein. Gehen Sie dann dort über Menü > Datei > Seite einrichten... und setzen im Registerblatt Seitenränder alle 4 Ränder auf 0. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche OK. Nun erscheint eine Meldung, dass die Maße außerhalb des bedruckbaren Seitenbereichs gesetzt sind. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Korrigieren. Nun sehen Sie in den 4 Textfeldern die minimalen Kantenbereiche Ihres Druckers. Brechen Sie den Dialog ab und schließen die Word-Datei ohne speichern.

Zum Blattanfang

Register: Kopfzeile/Fußzeile



Die Kopf- und Fusszeile kann jeweils nur bis zu 255 Zeichen aufnehmen. Standardmäßig sind sie leer. Die Schaltflächen benutzerdefierte Kopfzeile... und benutzerdefinierte Fußzeile... bieten uns jeweils die gleichen Möglichkeiten für Blattanfang und -ende. Was hier vorgegeben wird, erscheint automatisch auf jedem Ausdruck, nicht nur auf Seite 1.

Klicken wir nur beispielsweise auf die Schaltfläche benutzerdefinierte Kopfzeile... , springt ein weiteres Dialogfenster auf, welches die Kopfzeile zum einen in drei Bereiche einteilt (linker, mittlerer und rechter Abschnitt), die wir nach Wunsch befüllen können oder (teilweise) ungenutzt lassen. Im neuen Dialogfenster findet sich auch eine Symbolleiste.

Befinden wir uns nun mit dem Cursor in einem der Abschnitte, können wir dort Text eintippen oder dynamische Angaben über die Icons festlegen bzw. mit unserem Text kombinieren. Hier eine Abbildung der angebotenen Icons, durch Anklicken derselben werden wie unten beschrieben dynamische Platzhalter in die Abschnitte eingefügt:

 
Die Icons (von links nach rechts)
Schrifthierüber können wir die Schrift wie gewohnt bezüglich Größe, Schriftart, Farbe usw. einstellen. Wir können dieses Icon auch im Nachhinein auf markierten Text in den jeweiligen Abschnitten anwenden. So kann auch innerhalb eines Abschnitts die Formatierung wechseln
Seitenach Klick auf dieses Icon erscheint im markierten Abschnitt &[Seite]. Damit wird die Seitenzahl des jeweiligen Blattes ausgegeben.
Seitennach Klick auf dieses Icon erscheint im markierten Abschnitt &[Seiten]. Damit wird die Gesamtseitenzahl der Tabelle ausgegeben.
Sinnvoll ist eine Nutzung in der Form: Seite &[Seite] von &[Seiten] Seiten
Datumnach Klick auf dieses Icon erscheint im markierten Abschnitt &[Datum]. Damit wird das Datum des Ausdrucks ausgegeben
Zeitnach Klick auf dieses Icon erscheint im markierten Abschnitt &[Zeit]. Damit wird die Uhrzeit des Ausdrucks ausgegeben
Pfad und Dateinach Klick auf dieses Icon erscheint im marktierten Abschnitt &[Pfad]&[Datei]. Auch bei Verschiebung oder Umbennenung der Datei passt sich die Ausgabe dynamisch an
Dateinach Klick auf dieses Icon erscheint im marktierten Abschnitt &[Datei]. Auch bei Umbennenung der Datei passt sich die Ausgabe dynamisch an
Registernach Klick auf dieses Icon erscheint im marktierten Abschnitt &[Register]. Auch bei Umbennenung des Tabellenblatts passt sich die Ausgabe dynamisch an
Grafik einfügendiese Option steht erst ab Excel 2002 zur Verfügung. Nach Klick auf das Icon können Sie die gewünschte Grafik auf Ihrer Festplatte auswählen und im  Abschnitt erscheint anschließend &[Grafik].
Grafik formatierendiese Option steht erst ab Excel 2002 zur Verfügung. Wenn Sie die Größe der Grafik anpassen wollen oder sonstige Bildformatierungen vornehmen möchten, markieren Sie den Platzhalter &[Grafik] und klicken Sie dann auf das Symbol Grafik formatieren
 

Tipps am Rande:
  • wollen Sie das &-Zeichen in der Kopf- oder Fußzeile ausgeben, dann müssen Sie es dort bei Erfassung verdoppeln; Beispiel: Firma Braun & Co. - dafür müssen Sie erfassen: Firma Braun && Co.
  • um Grafiken in Versionen unter Excel 2002 einzufügen (z.B. Firmenlogo, das auf jeder Seite erscheinen soll), müssen Sie diese im Kopfbereich der Tabelle einfügen. Diese Zeilen müssen dann aber als Wiederholungszeilen im Register Tabelle festgelegt werden

Zum Blattanfang

Register: Tabelle

 
Einstellungen Tabelle
Druckbereich standardmäßig leer und Excel geht vom gesamten genutzten Bereich Ihres Tabellenblatts aus. Diesen können Sie einschränken, wie in der Abbildung gezeigt auf den gewünschten Bereich. Sie können auch mehrere Bereiche definieren, dann jeweils durch Semikolon getrennt; Excel druckt dann aber jeweils jeden Bereich auf ein separates Blatt; Eingabe dann z.B. A1:D30;R5:V45
DrucktitelWiederholungs-zeilen oben:standardmäßig leer. Wollen Sie erreichen, dass jeweils bestimmte Zeilen auf jedem Blatt ausgedruckt werden, dann können Sie diese wie im Beispiel vorgeben
Wiederholungs-spalten links:standardmäßig leer. Wollen Sie erreichen, dass jeweils bestimmte Spalten auf jedem Blatt ausgedruckt werden, dann können Sie diese wie im Beispiel vorgeben
DruckenGitternetzliniendieses Kontrollkästchen anhaken, wenn Sie Gitternetzlinien ausdrucken möchten
Schwarzweiß-druckdieses Kontrollkästchen anhaken, wenn Sie einen Schwarzweißdruck wünschen
Entwurfsqualitätdieses Kontrollkästchen anhaken, wenn Sie sparen möchten
Zeilen- und Spalten-überschriftendieses Kontrollkästchen anhaken, wenn Sie Zeilen- und Spaltenüberschriften mitausgedruckt haben möchten
Kommentarehier wählen Sie über Dropdown aus, ob keine Kommentare, ob sie am Ende des Blatts oder wie auf dem Blatt angezeigt ausgedruckt werden sollen
Fehlerwerte als:hier wählen Sie über Dropdown aus, ob Fehlerwerte wie in der Tabelle dargestellt ausgedruckt werden sollen, diese Zellen im Ausdruck leer erscheinen sollen, oder ob unabhängig von der Art des Fehlers als -- oder #NV in den Zellen erscheint.
Diese Einstellung wirkt sich nicht auf die Ansicht auf dem Bildschirm aus, nur auf den Ausdruck
Seitenreihen-folgeSeiten nach unten, dann nach rechtsabgesehen von der Druckreihenfolge ist diese Einstellung wichtig, wenn Sie Seitenzahlen in den Kopf- oder Fußzeilen ausgeben. Es hängt von Ihrem Tabelleninhalt ab, welche Einstellung sinnvoll ist; die Auswahl erfolgt über die Optionsfelder
Seiten nach rechts, dann nach unten
 


Fragen stellen im Online-Excel Forum

Neu in Online-Excel: Online-Excel Newsletter

Weitere Artikel der Gruppe: Spezielle Menübefehle Aus Excel Standard
Nach oben